Der Kreisparteitag am 17.März 2017

Gewählt wurden: Britta Witte (Vorsitzende, Jesteburg), Andre Bock (1. stellvertretender Vorsitzender, Winsen) und Christian Horend (2. stellvertretender Vorsitzender, Buchholz), Schatzmeister Jürgen Böhme (Hollenstedt) und Mitgliederbeauftragte Sybille Kahnenbley (Seevetal).

Der Beirat setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Sebastian Putensen (Winsen), Necdet Savural (Hanstedt), Hans-Joachim Mencke (Egestorf), Anette Randt (Tostedt), Dr. Jörn Lütjohann (Elbmarsch), Andrea Röhrs (Winsen), Thomas Wilde (Neu Wulmstorf), Christoph Blöh (Seevetal), Michael Klaproth (Salzhausen) und Jörg Hartmann (Seevetal).


Wahlprogramm der Samtgemeinde Hanstedt

  • Erhalt der selbstständigen Gemeinden: Die Struktur der Gemeinden innerhalb der Samtgemeinde hat sich bewährt, sie garantiert bürgernahe Entscheidungen und soll auch in Zukunft erhalten bleiben.

  • Erhalt und Schaffung von Arbeitsplätzen: Wir unterstützen die Ansiedlung von Gewerbebetrieben in den Gliedgemeinden. Des Weiteren setzen wir uns für angemessene Gewerbesteuerhebesätze ein. Wichtig sind uns außerdem der Erhalt und die Förderung der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe.

  • Ganztagsbetreuung in allen Krippen, Kindergärten und Schulen: Wir möchten bei Bedarf Ganztagesbetreuung der Kinder gewährleisten und somit berufstätige Eltern unterstützen. Die Ganztagesbetreuung soll jedoch auf freiwilliger Basis und nicht verbindlich sein, da wir auch das traditionelle Familienmodell unterstützen möchten. Jede Familie soll selbst wählen können, welcher Weg der richtige für sie ist. Wir möchten weiterhin die Schulsozialarbeit fördern und ausbauen. Weiterhin setzen wir uns für den Erhalt der Musikschule ein und möchten die musikalische Förderung von Kindern und Jugendlichen finanziell unterstützen.

  • Attraktivität für Senioren erhöhen: Wir setzen uns dafür ein, die ärztliche Versorgung, Sozial- und Gesundheitswesen, Einkaufssituation und kulturelle Angebote in allen Gliedgemeinden zu erhalten bzw. zu verbessern.

  • Mehr Sicherheit durch erhöhte Polizeipräsenz: Wir setzen uns für vermehrte Polizeistreifen in den Wohngebieten aller Gemeinden und verlängerte Dienstzeiten am Standort Hanstedt ein.

  • Alle Ortsfeuerwehren erhalten: Die Ortswehren sorgen für ein hohes Maß an Sicherheit vor Ort. Der Erhalt der Ortsfeuerwehren, sowie deren Jugendgruppen ist für uns unabdingbar, sie haben einen großen Anteil am sozialen Leben und leisten damit einen erheblichen Beitrag zur Erhaltung der Personalstärke der einzelnen Wehren. 

  • Öffentlichen Nahverkehr stärken und ausbauen: Wir unterstützen die Optimierung der Verkehrsanbindung aller Orte der Samtgemeinde Hanstedt an die Metropolregion Hamburg (HVV und ÖPNV -Netz). Wir setzen uns für den Erhalt und die Erweiterung des Anruf-Sammel-Taxis (AST) und des Heide Shuttles ein.

  • Erhöhung der Verkehrssicherheit in den Gemeinden: Wir setzen uns dafür ein, dort wo es sicherheitsrelevant notwendig ist, 30-er Zonen, Ampeln oder Zebra-Streifen einzurichten.

  • Ausbau der Radwege: Die Radwege in der Samtgemeinde Hanstedt müssen erhalten, saniert und ausgebaut werden. Insbesondere der Lückenschluss von Nindorf nach Schätzendorf  hat für uns hohe Priorität.

  • Heidewasserentnahme reglementieren: Aufmerksam verfolgen wir die Entwicklung der Trinkwasserentnahme in unserer Region. Die Wasserentnahme durch die Hamburger Wasserwerke muss reduziert werden.

  • Ausbau der Breitbandversorgung: Wir unterstützen eine Verbesserung der Mobilfunknetzversorgung in der Samtgemeinde sowie freie W-LAN Hotspots und schnelleres Internet in allen Gliedgemeinden.

 

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Hanstedt 2011